Lebensphasen - Entwicklungsleiter und - ebene

Entwicklungsleiter und -ebene

Unser Bild zeigt eine Entwicklungsleiter mit zwei Personen.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ...

... dass sich jeder Mensch sein ganzes Leben lang auf einer einzigen Achterbahn von Entwicklungsebenen befindet?

Nach unserer Geburt entwickeln wir uns zunächst nur körperlich und bilden unsere Sinneswahrnehmungen aus. Ab der Kindergartenzeit beginnen wir dann zumeist die geistige Entwicklung der diversen Lebensbereiche. Im Kindergarten eröffnen wir neben den motorischen Entwicklungsebenen auch sozialfähige Ebenen. Im Schulalter beginnen wir, zu lernen und Wissen aufzubauen. Im Sportverein eröffnen wir die Leitern der Zwischenmenschlichkeit und der Teamfähigkeit. In unserer Jugend befinden wir uns zeitglich auf den Entwicklungsebenen Verliebtheit, Aufbruch und Erlebnisse. In der Familie beginnen zeitgleich die Ebenen Liebe, Wärme, Geborgenheit und im Beruf Zielstrebigkeit und Wohlstand.

Leider wachsen die meisten Menschen unter dem Aspekt des Materialismus auf. Äußere Ziele wie das Eigenheim, ein Auto, Kleidung, Schmuck oder Wohlstand insgesamt, werden nicht mehr aus den Augen verloren. Aber worum geht es eigentlich letzten Endes in unser aller Leben?

Materialismus ist vergänglich. Auch Freundschaften und Partnerschaften sind nicht zwingend für die Ewigkeit gedacht.

Am Ende des Tages geht es für uns alle Menschen nur um die geistige Entwicklung und die Frage, wie wir mit all diesen Lebensthemen und Entwicklungen umgehen!

Wie können wir aus allen unseren Erlebnissen und Erfahrungen die bestmöglichen Rückschlüsse ziehen, damit uns unsere nächste Lebensphase dahin bringt, wonach wir alle streben?

Tief in unserem Inneren streben wir alle danach, glücklich zu sein! Würden wir von klein auf unseren „Entwicklungsleitern und – ebenen“ mehr Aufmerksamkeit schenken und dementsprechend ein größeres Bewusstsein aufbauen, so könnten wir jegliche Lebensphase viel intensiver, effizienter und vor allem bewusster durchleben.

Immer mit der Intuition, die nächste Entwicklungsebene zu erreichen und dem jeweiligen Glück ein Stückchen näher zu kommen…

 

Auch eine Trauerphase können wir mit Hilfe der Entwicklungsleiter und einer neuen Perspektive auf die eigenen Lebensphasen besteigen und erfolgreich verarbeiten. Zu Beginn einer Trauer steht jeder Mensch immer ganz unten auf seiner Entwicklungsleiter. Durch den Aufbau von Wissen (Trauerverarbeitungsmodelle), dem Erlernen der Beobachtung der eigenen Gefühle und Bedürfnisse sowie der Einsicht, dass eine neue Lebensphase beginnt, entwickeln Sie die Einsicht, dass ihrem Leben eine Aufgabe bevorsteht. Das Lebensthema Trauer und Verlust klopft an Ihre Türe und will erlebt und verarbeitet werden.

In Ihrem Leben haben Sie die Aufgabe, hunderte von Entwicklungsleitern zu er- und verarbeiten. Trauer ist eine dieser Phasen, die gelebt werden will und muss. Sie können sich dem nicht entziehen. Tun sie es dennoch, holt Sie das Problem auf kurz oder lang wieder ein und spiegelt ihnen, dass die Trauer noch nicht abschließend verarbeitet wurde.

Lernen Sie, anhand Ihrer eigen Entwicklungsleitern und Lebensphasen, ein neues Leben zu beginnen.

Zurück