Verabschiedungsfeier, Urnenbestattung, Hoffnung, Bestattungen, Aachen, Friedhof Hüls, Trauerfeier, Schinkenmeyer, Schmitt, Bestattungshaus, Beerdigungsinstitut

Herzlich Willkommen

auf der Homepage von Schinkenmeyer Bestattungen.


Eine Mischung aus Tradition und Innovation ist es, welche Trauergäste in der heutigen Zeit von einem Bestattungsinstitut erwarten. Die Bestattungskultur befindet sich im größten Wandel aller Zeiten.

Mit unserer jahrzehnte langen Erfahrung vermitteln wir Ihnen die nötige Sicherheit im Umgang mit diesem so schwierigen und sensiblen Thema Tod und Sterben. Auf der anderen Seite bieten wir Ihnen zeitgemäße Bestattungs - Verabschiedungsmöglichkeiten an. Trauer ist nicht nur noch schwarz, im Gegenteil. Die Verabschiedung soll Hoffnung ausdrücken und daher gestalten wir unsere Beerdigungsmöglichkeit gerne mit hellen und warmen Akzenten.

Auch unsere Homepage haben wir bewusst in hellen Farben gestaltet und mit bunten Themenbildern gefüllt. Unser Ziel ist es, unseren Kunden und Ihnen als Leser einen zarten Einstieg in dieses so sensible Thema zu gewähren und dadurch "Berührungsängste" abbauen zu können.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, sich auf unserer Homepage einen umfassenden Ein-
druck über unser Unternehmen zu machen. Bei direkten Fragen stehen wir Ihnen jeder-
zeit unter 0241 / 44 77 4 auch telefonisch zur Verfügung.


Ihr Bestattungshaus

Schinkenmeyer & SCHMITT
in der Sandkaulstraße 10

Themenverabschiedung, Themenbestattung, Verabschiedungsfeier, Urnenbestattung, Hoffnung, Bestattungen, Aachen, Friedhof Hüls, Trauerfeier, Schinkenmeyer, Schmitt, Bestattungshaus, Beerdigungsinstitut

Thema des Monats

Die günstige Bestattungsart in Aachen:

Das naturnahe anonyme Urnenbegräbnis auf dem Waldfriedhof ist die günstigste Bestattungsart, die die Stadt Aachen anbietet. Nur 692,00 € (inkl. Einäscherung) kostet seitens der Stadt Aachen diese anonyme Beerdigung. Da diese Beisetzungsmöglichkeit einen anonymen Charakter besitzt, darf auch tatsächlich bei der eigentlichen Beerdigung niemand anwesend sein. Die Familienangehörigen können sich in Form einer Verabschiedungs- oder Trauerfeier in der Trauerhalle im Vorfeld vom / von der Verstorbenen verabschieden. Die naturnahe anonyme Urnenbestattung kann seit 2013 durchgeführt und findet in Aachen einen enormen Anklang. Kosten für Grabstein und Grabpflege entfallen hierbei! Bitte bedenken Sie, dass die Kosten für das Bestattungsinstitut noch nicht beinhaltet sind!

Themenverabschiedung, Themenbestattung, Verabschiedungsfeier, Urnenbestattung, Hoffnung, Bestattungen, Aachen, Friedhof Hüls, Trauerfeier, Schinkenmeyer, Schmitt, Bestattungshaus, Beerdigungsinstitut


Zusammenfassung:

naturnahe anonyme Urnenbeisetzung
Friedhof Wald
Durchführung einer Trauerfeier: Ja
Anwesenheit bei der Beerdigung: Nein
Kosten: 692,00 € inkl. Einäscherung und Trauerhallennutzung
Kann jeder den Waldfriedhof für eine Beerdigung nutzen? Ja
Vorteile: keine Kosten für Grabpflege und Grabstein

Themenverabschiedung, Themenbestattung, Verabschiedungsfeier, Urnenbestattung, Hoffnung, Bestattungen, Aachen, Friedhof Hüls, Trauerfeier, Schinkenmeyer, Schmitt, Bestattungshaus, Beerdigungsinstitut

Themen Verabschiedungen

Särge, die von den Angehörigen selber gestaltet werden, Motivsärge mit Strandblick oder eine "Fußball - Themenverabschiedung".

Die individuelle Verabschiedung eines Menschen bekommt in der heuti-
gen Zeit eine immer größere Bedeutung. Es ist den Hinterbiebenen ein Herzenswunsch, dass die Verabschiedungsfeier das Leben des Verstor-
benen noch einmal wiederspiegelt.

Sei es die Verabschiedung eines Seefahrers mit dem "Strand-Motivsarg", die eigene Sarggestaltung mit bunten vielfältigen Farben oder die Verabschiedung eines Fußballfans, wie dieses Photo zeigt, die Gestaltung und der Ausdruck einer Trauerfeier befinden sich in einem Wandel.

Zum Thema Fußball möchten wir noch erwähnen, dass die beiden Traditionsvereine Schalke 04 und der Hamburger Sportverein sogar eigene Friedhöfe für Ihre Fans errichtet haben.

Die eigene Gestaltung des Sarges (z.B. durch das Bemalen der Enkelkinder), baut gerade bei jungen Menschen die
ersten Berührungsängste ab. Nachdem die Kinder den Sarg im Vorfeld bemalt, geschmückt oder dekoriert haben,
- ja, sich mit diesem "Objekt" einmal auseinandersetzen durften - werden diese beim späteren Gang in die Trauer-
halle den Sarg wiedererkennen und ihn nicht als "Fremdobjekt" betrachten.  Eine äußerst hilfreiche Erfahrung bei
diesem doch so schweren Gang.